HE - Gebärmutterentfernung (Hysterektomie)

      HE - Gebärmutterentfernung (Hysterektomie)

      Ich habe einen schlechten Befund nach einer Abrasio mit Polypentfernung - und nun wäre eine Option die Entfernung der Gebärmutter ... ;(

      Hat eine von Euch Frauen Erfahrung damit?

      Folgen (Senkung, Infkontinenz)?
      Was macht die Libido?
      Schmerzen beim Geschlechtsverkehr?
      Scheidentrockenheit?
      psychsische Probleme?

      Ich tue alles, um eine OP zu vermeiden. Habe die Hormontherapie nach Rimkus begonnen, werde eine Mitsteltherapie machen und vor allem, ich entspanne ... ruhe mich aus, schlafe, liege in der Sonne, fahre Fahrrad, gehe in die Sauna und gönne mir eine Massage und ich gebe mich der Selbstliebe hin, bin ganz sanft und wohlwollend und mitfühlend und verzeihend mit mir ... und mit allen ...
      und hoffe, dass ich es umgehen kann ... 3 Monate habe ich Aufschub erhalten ...

      Könnt Ihr mir von Euch erzählen?
      Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt. :*
      oooohh, ich habe mir ein Buch bestellt und nun ist es ins Haus geflattert und ich habe es verschlungen:
      "Frauenkastration. Leben nach dem Verlust von Gebärmutter und Eierstöcken" - ich bin schockiert - vor allem über die Ignoranz der Ärzte dem Leid der Frauen gegenüber - - -

      und auch meine Ärztin meinte, als es um die Frage ging, was mir meine Gebärmutter bedeuten würde (Frausein, Lust) - dass das für sie nicht mit der Gebärmutter verknüpft sei. Die habe damit nichts zu tun ;( . Also, es gibt keinen Grund, in meinem Alter, an der Gebärmutter zu hängen <X
      Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt. :*

      RedLight schrieb:

      Wenn so vieles zu unserer Anatomie noch immer verleugnet wird? Im Medizinstudium und in allen Lehrbüchern werden anatomisch nur die weiblichen Strukturen aufgezeigt, die der Fortpflanzung dienen - alles was unserer Lust dient, das ganze Schwellkörpergewebe von der Klitioris und ihren Schmetterlingsflügeln, dem Göttinnenpunkt, dem Gewebe auf der anderen Seite in der Vagina Richtung Damm ... wird nicht erwähnt, nicht abgebildet und nicht gelehrt.

      Ja, RedLight - daran wird es wohl liegen ... es ist so traurig
      Es geht nur um unsere Fortpflanzungsfähigkeit .... - - - - -
      Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt. :*
      Liebes Herz,

      ich kann Dir keine Erfahrungen bezüglich Deiner Thematik weitergeben, möchte Dir aber sehr gerne Mut machen, Deinen Weg zu finden
      und zu gehen...
      und ich sehe Du tust das ja auch schon!
      Bei mir hat man letztes Jahr Brustkrebs festgestellt und nach endlosen Untersuchungen und einer OP mit keiner sehr günstigen Prognose
      habe ich Schritt für Schritt meinen Weg gefunden....
      keine Chemo, trotz dringenden Anratens, Bestrahlungen auch nur zur Hälfte....
      ich habe sehr in mich reingehört, meine Verantwortung für mich übernommen, hatte wunderbare Freunde die mich
      unterstützt haben, mittlerweile auch eine Naturheilpraktikerin, die mich in der Misteltherapie begleitet.

      Bin im Februar noch einmal bei einem erneuten Verdacht operiert worden, das war aber ein falscher Alarm.

      Und ich lerne immer mehr wieder meinem Körper zu vertrauen, habe auch am Anfang nie gehadert, sondern bin davon
      ausgegangen, das mir mein Körper etwas mitteilen möchte.
      Ich kannte mein Thema und habe da auch nochmal vieles lösen können.

      Ich möchte vielleicht nur das weitergeben...
      es gibt keine 2 Menschen mit dem gleichen Weg, gute Informationen sind sehr hilfreich und heute leicht zu bekommen,
      letztendlich liegt die Entscheidung bei Dir...
      mach es niemandem recht, auch wenn die vermeintlich ein Diplom haben, gib Deiner weiblichen Intuition einen grossen Raum...

      ich wünsche Dir alles, alles Gute!
      ...follow your own way.... :) :love: