Der Fake

      30 Prozent der Männer faken ihren Orgasmus!

      Dass wir Frauen das 'gelegentlich' tun, ist ja bekannt ... :whistling:

      Aber die Männer :?: :!: :?:

      Wie die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung herausfand, sollen es 80 Prozent aller Frauen tun - und 30 Prozent der Männer - ob das wirklich stimmt? Vielleicht war ja die Frage, ob sie es schon einmal getan haben? Aber dass es regelmäßig so viele tun sollen - das weiß ich nicht :?:

      Habt Ihr schon mal Sex mit einem Mann gehabt, der Euch einen O. vorgetäuscht hat? Na, vielleicht habt Ihr es ja nicht bemerkt ... 8)
      :P Was ich weiß macht mich heiß!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RedLight“ ()

      Warum faken?

      Was könnte ein Grund für einen Fake-Orgasmus sein?

      MIr fällt dazu ein:

      :thumbsup: das Ego des Partners streicheln - Du bist mein Held!

      8o Ein vorgetäuschter Orgasmus lässt einen echten in die Nähe rücken, wenn ich mal so tue, als hätte ich einen, dann kommt der echte vielleicht leichter?

      :( Ängste und Hemmungen mich wirklich fallen zu lassen und mich überrollen zu lassen

      ;( Das Ende des Sex herbeiführen ... irgendwann muss ja mal Schluss sein!
      Something inside me - loves something inside you (Janin Devi) :love:
      Liebes Heikchen,
      doch, das geht. Ich habe vor einigen Jahren in der Zeitschrift Connection dazu einen Artikel geschrieben und mehrere Männer interviewt, die das regelmäßig machen, natürlich beim Geschlechtsverkehr, sonst könnte man es ja sehen. Und da manche Frauen selbst viele Säfte produzieren, fällt das nicht so auf.
      Zudem ist ein Samenerguss nicht gleich Orgasmus beim Mann. Es gibt viele Männer, die beim Samenerguss gelegentlich gar nichts spüren. Und manche, die noch nie etwas dabei gespürt haben. Aber da es immer nur um den Orgasmus der Frau geht, bleibt so vieles, was die Männer bewegt, verborgen.
      @ Heikchen: Leider falsch gedacht. Bei meinen multiplen O. kommt es zu keinem Samenerguß.

      @ Regina: "... natürlich beim GV, sonst könnte man es ja sehen ...", leider auch nicht ganz richtig, da ein O. beim Mann durchaus auch ohne Samenerguß stattfinden kann und da sieht frau eben nichts, was mit Säften zu tun haben könnte.

      Frau lernt eben nie aus, Mann auch nicht :)
      @Regina: Ich spreche nur von meinen Erfahrungen. Vom Erzählen kenne ich persönlich 5 Shivas (alle mit Tantra Erfahrung). Prozentual dürfte der Anteil der Männer, die Erfahrungen mit multiplen O. bzw. ohne Ejakulation haben, allerdings im Promillebereich liegen; schade eigentlich. Dies wird sich in den nächsten Jahren ändern, wenn die dann erfahrenen Shaktis dies an die Männerwelt weitergeben (diese anleiten) können. :)
      Ich kenne 2 Shivas, die Orgasmen ohne Ejakulation haben können. Mir stellt sich da gerade die Frage, ob und wie sich so ein Orgasmus vom Talorgasmus bei der Sanften Vereinigung unterscheidet.
      Wie fühlt sich der Talorgasmus überhaupt an und gibt es da Unterschiede beim Mann und bei der Frau ? - Alles sehr spannende Themen!

      @shima: Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich viele Männer gerne von Shaktis in ihre Sexualität einweihen lassen bzw. dass das für eine Beziehung gut wäre. Aber es gibt ja auch mehr und mehr Männergruppen! :)
      @Gila: Ich habe eine sehr große Vorstellungskraft und es gibt individuell sicherlich immer viele Möglichkeiten :) .
      Die sexuelle Vereinigung ist für mich in der Regel etwas sehr "Tiefgehendes" ("Heiliges"), ohne diesen Begriff zu strapazieren. Insofern finde ich deine Formulierung der "Einweihung" sehr zutreffend. Auf diesem energetischen Niveau "neue Erkenntnisse" überwiegend nonverbal weiterzugeben, möchte ich nur in einer Frau/Mann Begegnung.

      Um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Faken kann für mich gut ein Teil eines Rollenspiels sein (mit vorheriger Ansage), ansonsten scheint da jemand ein Problem zu haben. Wenn mir eine Frau sagt, sie kommt nie/nicht zum O., kann ich sehr gut damit umgehen und es fand sich bisher immer eine Möglichkeit, das Zusammensein für beide lustvoll zu gestalten, mit manchmal sehr überraschendem Ergebnis ;) .