Meine Erfolge mit dem E-Mail Kurs "Lust & Orgasmus"

      Ich bin mit Leib und Seele beim E-Mail Kurs und bin begeistert, was sich schon alles geändert hat! Mit meinem Mann hatte ich eine so tolle Liebesbegegnung wie in unserer Anfangszeit, gekrönt von tatsächlich vier Orgasmen! Ansonsten habe ich nach vielen Jahren Flaute die Selbstbefriedigung wieder aufgenommen und lese fast regelmäßig sexuelle Phantasien und erotische Geschichten. Dadurch sind wie durch Zauberhand wieder meine früheren Phantasien aufgetaucht. Manche haben sich ein bisschen verändert. Ich dachte erst, ich hätte gar keine Phantasien mehr. Aber siehe da, kaum gebe ich ihnen Zeit und Raum und schon schälen sie sich wieder aus der Verbannung heraus. Am meisten machen mir die Brustmeditationen und die hauchzarten Brustberührungen Spaß, egal ob ich dabei alleine bin oder mein Mann mich berührt. Nach einer halben Stunde bewusster Brustberührungen ist mein ganzer Körper weich und offen. Er ist durchströmt von einer äußerst zarten sexuellen Lust, die gar nicht nach Steigerung verlangt. Trotzdem schließe ich manchmal dann die Selbstbefriedigung an, einfach um meine Orgasmusfähigkeit weiter zu entfalten. Das Erfolgsjournal schreibe ich regelmäßig. An manchen Tagen fällt mir erst bei genauerer Betrachtung des vergangenen Tages ein, was ich alles getan habe, um Lust und Liebe weiter zu entfalten und zu erhalten. Drei Punkte finde ich immer, oft sogar fünf oder sechs. Meine Lustliste lese ich oft. Dadurch setze ich dann manchmal scheinbar automatisch wieder eine neue Idee um. Manchmal blättere ich auch vor einer geplanten Liebeszeit in meinem Ideen-Pool, um mich anregen zu lassen. Dann muss ich nicht aus dem Leeren schöpfen. Meinem Mann habe ich schon mindestens fünf erotische Geschichten vorgelesen. Danach unterhalten wir uns darüber, was uns angemacht hat und was nicht. Jedenfalls wecken sie den erotischen Appetit. Und es gelingt mir wieder, lange Liebeszeiten von drei bis vier Stunden wenigstens einmal die Woche einzuhalten. Da war ich in der Vergangenheit etwas ins Schludern geraten. Also: alles in allem bin ich wunderbar auf Lust-Kurs.

      Liebevolle Zeiträume

      Ich muss sagen, erst durch das Schreiben des Erfolgsjournals fällt mir auf, dass ich ja eigentlich regelmäßig 'liebevolle Zeiträume' oder sogar 'Lusträume' in meinem Leben finde.

      Sei es, dass ich:

      <3 in die Sauna gehe
      <3 spazieren gehe
      <3 ein Buch über Sexualität lese (momentan Betty Dodson "Sex for one" :whistling: )
      <3 mit einer Freundin in ihrem Garten lecker brunche und wir NUR über Sex reden ...
      <3 ich Besuch von meinem Liebesten erhalte und viel Zeit mit Liebemachen mit ihm verbringe
      <3 ich mit ihm immer über unsere Empfindungen, Erlebnisse beim Sex anschließend rede
      <3 ich nackt auf meinem Bakon in der Frühlingssonne liege
      <3 ich masturbiere
      <3 und mir sogar ein neues Spielzeug gekauft habe
      <3 und das ich mich getraut habe im Liebesspiel einzusetzen !

      :thumbup: eigentlich ist jeden Tag mindestens etwas aus dem Sortiment dabei - nur aufgefallen ist es mir vor dem Schreiben des Lusttagebuches nicht. Nun erst wird es mir bewusst - und ich bin zufriedener mit mir und glücklicher und fühle mich vom Leben so reich beschenkt - - - es ist alles auch eine Wahrnehmungsfrage ...

      Rosenrot schrieb:

      Das Erfolgsjournal schreibe ich regelmäßig. An manchen Tagen fällt mir erst bei genauerer Betrachtung des vergangenen Tages ein, was ich alles getan habe, um Lust und Liebe weiter zu entfalten und zu erhalten.
      Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt. :*
      Mir fällt auf, das ich mich seitdem ich mich regelmäßig mit Lust beschäftige, ich immer weniger Lust auf Sex bekomme, sondern immer mehr Lust auf Nähe, Wärme, zarte Berührungen habe und daraus entsteht dann manschmal ein krönender Abschluss. Bekomme ein anderes, liebevolleres,wertvolleres Gefühl für mich und meinen Körper. Ich gefalle mir selbst immer mehr und werde dadurch meinem Partner gegenüber auch liebevoller.
      Seit ein paar Tagen klappt es häufiger, dass ich beim Fahrradfahren und Einkaufen an meine Brüste denke und Energie hinlenke - das macht richtig Spaß! Vielleicht lerne ich auf meine alten Tage noch das Flirten!!!
      Und überhaupt: SEX wird wieder großgeschrieben. :P
      KÖSTLICH - DIESER AUGENBLICK :!: :thumbup:
      Ich freue mich jedes Mal wenn der neue Brief kommt.....obgleich ich zugebe, das ich manchmal ein Gefühl wie zusätzliche Hausaufgaben bekam ;) .......liebe Katze Deine Worte treffen sehr, das was ich empfinde. Seid ich den Kurs mache beschäftige ich mich wieder viel mehr mit mir und schenke mir und meiner Sexualität Aufmerksamkeit, die ich unbedingt verdiene. Allerdings habe ich weniger Lust auf Sex sondern suche mir Zeit und Raum um mich selbst wieder besser zu verstehen, machmal ist das als würde ich mich gerade erst kennen lernen......und JA ich habe meine Orgasmusfähigkeit deutlich gesteigert. Das ist so wundervoll. Ich würde aber gerne mit Euch Frauen darüber ins Gespräch kommen wie Eure Partner denn damit umgehen? Ich lasse meinen Mann teilhaben, er ist sehr interessiert. Ich erzähle ihm von meinen Erfahrungen.....das scheint ihn sehr zu verunsichern.Es wirkt so als sei er geradezu eifersüchtig auf meine "Selbstliebe".....schwierig ehrlich ?( Ich sagte ihm ich würde gern mal wieder mit ihm schlafen....Antwort:"Ich weiß gar nicht mehr wie das geht.....und ob ich es "richtig" machen kann."...Mich beschäftigt das gerade sehr und macht mich traurig.
      Ihr Lieben,

      ich nehme ebenfalls an dem Emailkursus teil. Alles kommt in den Fluss. Ein wunderbares, lebendiges Gefühl. Die Beschäftigung mit den Aufgaben /Anregungen lassen mich sehr exstatisch sein, ergreifen mein ganzes Leben. Ich fühle mich auch wieder sehr schön. Das war mir alles ganz abhanden gekommen. Leider bin ich ohne Partner, schon sehr lange. Ich hoffe, dass sich das bald ändert, denn ich habe das Bedürfnis nach körperlicher Nähe zu Männern. Ich finde es schwierig Männer kennenzulernen, bin Mitte 50. Mit Datingplattformen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Es entsteht dort nichts.
      Liebe Tanzfee,
      ich mache ähnliche Erfahrungen, was meinen Partner angeht. Er ist verunsichert, zeigt sein Interesse allerdings nur versteckt ("oh, du hast einen neuen BH, müsst ihr euch jetzt alle neu einkleiden?").
      Er fürchtet, glaub ich, Veränderungen und möchte gerne alles so beibehalten, wie es war.
      Ich selber merke, dass ich öfter schwerer zum Orgasmus komme, sowohl, wenn ich mich selbst liebe, als auch mit Partner. Manche alte Verhaltensweisen mag ich nicht mehr so und die neuen sind noch nicht umgesetzt...Geduld ist gefordert (ist nicht gerade meine Stärke!).

      Liebe Jula,
      durch unsere hormonellen Veränderungen kann es sein, dass der geliebte Orgasmus sich wieder von uns entfernt. Hast Du meine Hinweise zum Sex in den Wechseljahren gelesen, besonders den Hinweis auf Dr. Rimkus? Seine Patienten beschreiben, wie mit den naturidentischen Hormonen (orale Einnahme, keine Cremes) auch der sexuelle Appetit wiedergekommen ist. Ich bin damit noch ganz am Anfang. Wenn ich erste Ergebnisse habe, schreibe ich es Euch. Bei mir war auch das Interesse an sexueller Lust und Orgasmus im Vergleich zu früher sehr gesunken. Durch den E-Mail Kurs (ich mache ihn auch mit) ist mein Leben (trotz katastrophaler Hormonsituation) wieder lebendig erotisiert und ich tauche aus den drei bis vier Jahren mit viel weniger sexuellem Appetit wieder auf. Geduld ist gut, aber auch, etwas zu tun: "Vertraue auf Gott und binde dein Kamel an" - schöne Weisheit.
      Liebe Grüße
      Regina
      P.S. Ich kann direkt in Deine Nachricht schreiben, weil ich als Administrator Zugang habe.

      KÖSTLICH - DIESER AUGENBLICK :!: :thumbup:
      Liebe Mae,
      wie wäre es mit einem Tantraseminar - das ist ein relativ einfacher Weg, mit Männern in Kontakt zu kommen. Das nächste ist der Tantramassage-Sommer vom 21.-28.6.. Da wir aktuell einen Männerüberschuß haben, kannst Du vergünstigt teilnehmen. Bitte schreibe mir bei Interesse unter kontakt@befree-tantra.de.
      Das Seminar ist für Einsteigerinnen geeignet. Für viele Frauen bewirkt ein solches Seminar einen Riesenschritt auf das Ziel des E-Mail Kurses zu.
      Vielleicht hast Du Lust auf etwas Hilfe und Beschleunigung?
      Dann bist Du von Herzen willkommen!
      Gruß
      Regina Heckert
      Liebe Frauen,

      ich finde Eure Erfahrungen mit dem Email-Kurs wirklich erhellend, auch wenn Ihr auch fast alle in festen Beziehungen seid und somit sehr andere Erfahrungen macht.
      Auch meine Lust erwacht durch die Beschäftigung mit dem Kurs wieder spürbar und rückt nach einer krankheitsbedingten Pause
      in den Vordergrund, ich fühle mich zunehmend wieder wohl in meiner Haut, richtig sexy!
      Ich bin wie Mae nun schon einige Jahre single und obwohl nicht kontaktscheu, habe ich einfach keine Lust (mehr) auf ONS, sondern auf achtsame, zumindest für die Zeit der Begegnung auch emotional nährende Zuwendung.
      Auf Portalen mache ich durchaus gute Erfahrungen, nur liebe Mae, ist da wirklich Geduld gefragt und sieben, sieben, sieben!!!
      Und das Profil entsprechend gestalten.
      Ich habe oder mache gerade die Erfahrung, um so eindeutiger ich signalisiere was ich möchte umso besser die Reaktionen.
      Und wenn es von Deiner Seite erstmal auch nur innerlich klar ist!

      Leider sind die Möglichkeiten tantrischer Seminare hier auf Mallorca gleich Null, das ist für mich mit viel Aufwand nur dann und wann
      in Deutschland möglich, aber wie Regina schreibt, ein wunderbarer Weg, der sich lohnt, ich wünschte mir das auch öfter in Anspruch nehmen zu können. Und da sind die Chancen Männer zu treffen, die zumindest "sehr fein" gestimmt sind, wie Regina gerne sagt,
      ganz natürlich gegeben. Vielleicht magst Du es ja versuchen.
      ...follow your own way.... :) :love:
      Liebe Hannabee,
      ich danke Dir für Deine Tipps. Ich bin noch in der Findungs,- bzw. Orientierungsphase. Wie soll der Männerkontakt für mich sein? Wie gehe ich es an? Was kann ich zulassen. Ich habe viele Übergriffigkeiten in meinem Leben seitens der Männer erfahren. Da habe ich mir einen riesigen Abwehrpanzer zugelegt, den ich erst einmal für mich selbst knacken muss. Das ist gar nicht so einfach. Ich hoffe, dass ich bald in der Lage sein werde, ein Tantraseminar zu besuchen. Denn alles in mir drängt danach, mehr zu erfahren, überhaupt mehr zuzulassen, und zwar das, was ich will!
      Liebe Mae und liebe Frauen,

      dank des Email-Kurses habe ich mich endlich überwunden und war bei einer Kuschelparty. Ich habe mich wie im Schlaraffenland gefühlt und mein kurzzeitig etwas verschlossenes Herz konnte sich wieder weit öffnen.

      Ich finde, Kuschelpartys sind eine wunderbare Ergänzung zu Tantraseminaren oder vielleicht sogar erstmal ein leichterer Einstieg, sich fremden Menschen körperlich zu nähern.
      Hier gibt es nähere Infos: alle-kuschelpartys.de/
      KÖSTLICH - DIESER AUGENBLICK :!: :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jula“ ()

      Guten Abend, liebe Frauen
      ich bin seit kurzem beim Email-Kurs dabei. Anfangs fiel es mir schwer, so offen schriftlich Feedback zu meiner Situation zu geben. Aber kaum war der erste Brief geschrieben und tatsächlich abgeschickt, ist alle Scheu abgefallen. Es war wie ein kleiner Dammbruch, nun alles offenbaren zu können.... Ich geniesse die kleinen feinen Fortschritte und denke oft tagsüber daran und geniesse, mir zu erlauben an Sex zu denken. Ich bin voller Neugier was noch kommt.
      Zu den Lusttaten: bald möchte ich mir eine professionelle Yonimassage gönnen. Das habe ich schon ganz lange vor, es hört sich einfach gut an. Aber bisher konnte ich mich noch nicht überwinden, mich für jemand zu entscheiden. Vielleicht hat jemand von Euch gute Erfahrungen und kann mir einen kleinen Tip geben, wer und wo vertrauensvoll ist? Sachsen und Berlin wären realistisch. Vielen Dank schon mal.
      Alles hat seine Zeit ... ;) <3 :rolleyes:
      Ich habe soeben drei erotische Geschichten von mir aufgeschrieben, derEmail Kurs regt mich an, wieder mehr ins Aufschreiben zu gehen. Sehr interessiert und neugierig bin ich jedesmal auf die neuen Fragen gespannt. Der Brief 5 ist für mich so anregend, das ich garnicht weiß, wo ich zuerst anfangen soll....mit der Brustpräsenz im Alltag bin ich schon ganz gut unterwegs und es macht richtig Spaß, die Reaktionen zu beobachten. Mit Flirten habe ich jetzt verstärkt schon Resonanzen erfahren dürfen, selbst kleine Komplimente auch an Frauen, wirken positiv. Auch ich bin Single und im reiferen Alter, da fehlt manchmal der Mut, das "Objekt der Begierde" wirklich anzugehen. Bisher habe ich meine Bekanntschaften, Liebhaber, im realen Leben kennengelernt, habe mich jetzt getraut, ein wenig nachzuhelfen. Bin seit paar Tagen in einem erotischen Portal angemeldet, huch, schon seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse reinzuschreiben, war eine Herausforderung. Wer rastet rostet, und Lust kommt von Lust. Meine Lustliste ist recht umfangreich.
      Frauen von heute warten nicht auf das Wunderbare, sie inszenieren ihre Wunder selbst.
      Audrey Hepburn <3
      Liebe Frauen, liebe Madonna,
      erstmal herzlich willkommen im Club der Frauen, die nach Veränderungen streben. Sich selbst lieben lernen wollen, Orgasmusfähig werden, einen Partner finden, mit anderen Frauen in den Austausch kommen.....egal was es ist, das uns zusammen brachte, ich erlebe es als so wohltuend und inspirierend. Liebe Madonna, ja eine Yonimassage ist so wundervoll.Ich selbst bekam noch keine proffesionelle aber mein Partner hat die Anleitung von Regina im Rahmen eines Tantrapaarseminares "studiert" und verwöhnt mich damit gelegentlich....sehr professionell.Es gibt Berührungen der Brust und der Yoni, die so tief gehen, das meine tiefsten Verletzungen zu Tage treten und endlich geheilt werden können, dafür bin ich so dankbar. Das sie den Lustkanal öffnen ist natürlich ein weiteres Geschenk. Ich bin sehr neugierig von Dir zu erfahren, wie Du eine Yonimassage erlebst, die von jemandem "Fremden" gegeben wird, bitte berichte.
      Danke liebe Tanzfee, das klingt so verführerisch und hat mir gleich einen kleinen Lustschauer erzeugt. Verletzungen heilen, ich kann mir das noch gar nicht so vorstellen, wünsche es mir aber sehr.
      Bei meinem Mann werde ich gaaanz langsam vorgehen mit meinen Wünschen, denn noch gibt es eine ganze Menge Widerstand zu bearbeiten. Den letzten Termin zu einem Tantraseminar haben wir deshalb auch verstreichen lassen. Aber das wird noch, ich bin zuversichtlich und gehe in kleinen Schritten immer ein Stück voraus. Manchmal dachte ich schon, es wird uns entzweien, dass ich jetzt diesen Weg , den Lustweg für mich so unbeirrt gehe. Aber wir sind uns immer wieder ein Stück näher gekommen, auch wenn manchmal der Graben sehr tief schien. Für Männer ist es sehr schwer von ihren konventionellen Vorstellungen von Sex Abstand zu nehmen.
      Mir geht es jedenfalls von Tag zu Tag besser, wie herrlich, dass ich mir jetzt ganz oft gönne an meine Brüste zu denken und ganz allgemein Erotisches in meinem Fühlen auch am Tag erlaube und geniesse. Dadurch ist immer ein kleines Lächeln in meinem Gesicht.
      Erotische Geschichten sind auch eine wunderbare Idee, das habe ich auch früher schon gelegentlich aufgeschrieben.
      Alles hat seine Zeit ... ;) <3 :rolleyes:
      Ein großen Erfolg habe ich erreicht, als ich meinen Mann gefragt habe: "Fühlst du dich bei mir sicher und gewürdigt?" Die Fragestellung habe ich aus dem Buch "Das Manuskript der Maria Magdalena" und
      er sagte: "JA, jetzt wieder." Das freut mich sehr.
      Ich habe ihm den Artikel über die "Alchemie der Beziehungen" vorgelesen und wir haben dabei festgestellt, dass wir im Prozess sind. Wir sind ehrlich zueinander und sprechen offen über unsere gemeinsamen Themen.
      Über den nächsten Erfolg bin ich sehr dankbar, wenn wir uns mehr mit Berührung, Leidenschaft und viele Streicheleinheiten beschäftigen und nicht den Sex in den Vordergrund stellen.
      Denn bei meinem Mann ging es die vielen Jahre darum, Sex - Abspritzen - auf die Seite legen und schlafen. Darauf habe ich überhaupt keinen Bock.
      Ich hatte mir dieses Bedürfnis in einer anderen Beziehung erfüllt. Nun ist Schluss damit, denn ich möchte dies in meiner Ehe erleben.
      Mit alten Bekannschaften habe ich Schluss gemacht und ich stelle fest, es beginnt keine Neue. Mir zeigt mein Schutzengel, dass ich meine Ehe erst einmal in Ordnung bringen soll, ebenso meine Yoni.
      Es hat mich hingezogen, einen Artikel über meine Ausbildung in der Presse zu veröffentlichen. Nun wohne ich auf dem Dorf und habe mit allen Meinungen gerechnet. Der Artikel erschien einen Tag vor meinem Urlaub und ich wurde mit positiven Feedbacks bombardiert. Meine jüngere Tochter (31 Jahre) hat mich leider nur als Mutter und nicht als Frau gesehen, es war ihr absolut peinlich. Vor allem weil ihr Mann und ihre Schwiegermutter mehrmals angesprochen wurden. Es kam mir so vor, als würde sie sich für mich schämen und wäre dafür verantwortlich. Leider hat sie die Meinungen abbekommen, wie: "Das ist geschäftsschädigend für dich, du als Tagesmutti."
      Ich sehe das so, dass gerade diese Dame mit sich Probleme hat.
      Ich habe mit meiner Tochter lange Gespräche geführt, die dann ein harmonisches Ende genommen haben. Im Grunde tickt sie so wie ich. Vielleicht versteht sie mich irgendwann.

      Was den Artikel betrifft - ich mache weiter und werde es, wenn es wieder passt, noch mehr über FfF veröffentlichen.