Swingerclub

      Ich habe im letzten Jahr etliche als Frau allein oder mit einem Partner als Paar besucht.
      Eher zum Beobachten ...aber auch zum Experimentieren.
      Eine Seite von mir fühlte sich herr-lich begehrt .. wenn auch völlig oberflächig, weil anonym ... und ich erlebte meist zeit-intensive, zart-schöne, mir sehr angenehme Verwöhnung und "gekonnte" Intimität nach Grad meines Wollens ... genau das ist der unverbindliche Reiz und das so pure sexuelle Vergnügen.
      Eine andere Seite von mir fühlte die Austauschbarkeit und Objekthaftigkeit des eigenen Körpers ... das wiederum jedoch mit der tollen Erfahrung, dass es beim puren Sex einfach niemandem mehr auf Übergewicht und sonstige vermeintliche Mängel ankommt ... es stimmt einfach meist in der jeweils aktuellen sexuell-geilen Situation und der Moment ist eben NUR der Moment und meist niemals mehr.
      (... ein paar nette Bekanntschaften mit optionalem Club-Besuch-Wiederhol-Charakter sind geblieben und fühlen sich leicht, frei und unkompliziert an).
      Und noch eine andere Seite von mir empfand es als primitiv, wie die meisten Menschen dort die üblichen sexuellen Vorgehensweisen abspulen ...
      Und dann noch eine ganz andere Seite in mir findet alles in einem Club so einfach und ehrlich, wie Menschen bewusst und geplant und offen ihre sexuellen Ideen und Phantasien zeigen, ausleben und teilen ... und Paare verbindet Erlebtes über die reale Zeit hinaus meist noch im erinnernden Gespräch ...
      WICHTIG UND RICHTIG SO:
      - Gute und klare Absprachen treffen!
      - Nicht mit bestehendem Paar-Problem einen Club besuchen ... das Problem wird nicht besser werden danach!!
      - Ein "NEIN" ist ein "NEIN"!!!
      UND SOMIT:
      Viel Spaß jedem, der mal eigene Eindrücke sammeln will :-).
      Freue mich dann schon auf möglichen individuellen Bericht derselbigen hier im Forum unter diesem Thema :-))).
      Inzwischen bin ich ja richtig mutig, angeregt durch die vielen unverschämten Aufgaben aus dem Email-Kurs, den ich schon vor drei Jahren gemacht habe.

      Ich liebe Swingerclubs. Inzwischen ist es ein Heimspiel.
      Warnung: Es braucht viel sexuelles Selbstbewusstsein, um dort gut für sich zu sorgen und nichts mitzumachen, was man nicht wirklich will.

      Es empfiehlt sich anfangs zusammen mit einigen Mädels hinzugehen, oder mit männlicher Begleitung (es muss nicht der Partner sein, man kann sich auch mit einem Freund/ Bekannten dazu verabreden - spielen muss man mit ihm ja nicht. Ein Mann wird sicher gerne mitgehen, denn wenn er als Singlemann Einlass begehrt, zahlt er ca. 80 - 120 € und als Paar nur 20 - 40€). Es ist dort oft sehr entspannt, man kann (umsonst) an der Bar was trinken, in die Sauna gehen, erotische gekleidete Menschen betrachten und sich von dem Anblick inspirieren lassen ....

      ... und man ist nirgends (als Frau) sicherer als in einem Swingerclub.
      Jede Tanzveranstaltung, jeder Gang durch die dunkle Nacht ist gefählicher ...
      ... denn ein 'Nein' ist dort ein 'Nein' und wird sofort akzeptiert.
      Ansonsten fliegt der Mann raus !!! und bekommt Hausverbot. Frau ist dort also sehr geschützt!

      Und es ist schön, so begehrt zu werden. Frauen sind meist - aber auch nicht immer - in der Minderzahl. Als Frau kommt man in viele Clubs umsonst oder gegen einen geringen Obulus hinein. In einem Club bei Ulm erhält man an einem Wochentag sogar einen Tankgutschein über 20 € geschenkt, die Drinks sind (meist) im Preis inbegriffen, ebenso etwas zu essen (oft warme Speisen, aber ansonsten ein Häppchenbuffet, Obst), die Wellness-Angebote dto. (Whirlpool, Sauna, manches Mal ein Schwimmbecken), das versteht sich.

      In Berlin gibt es einen wunderschönen Club, das Avarus, da ist Sonntag Abends "Schoko-Sauna", herrlich: Heiße dunkle Schokolade, die man auf seinen Körper streicht - oder natürlich streichen lässt von vielen Händen in der engen Dampfsauna - köstlich - und auch hier gilt, wenn eine Hand irgendwo hin rutscht, wo ich es nicht will, dann kommentiere ich es: "Pfoten weg!"

      Oft sind es aber Gedanken, die mich blockieren, der Körper genießt die Berührungen.
      Und wenn ich Lust auf Berührungen, Massagen, sexuelle Handlungen habe, dann kann ich es dazu kommen lassen. Es liegen immer frische Handtücher und Kondome bereit.

      Geht man regelmäßig irgendwo hin, dann kennt einem das Barpersonal, man kann plaudern, wird gerne gesehen, alles SEHR entspannt.

      Für eine Frau, die nicht viel Geld hat, eine wundervolle Gelegenheit für 0 oder 10-20 € einen kompletten Abend zu verbringen mit Essen, Trinken, Wellness - und das alles in schöner erotischer Atmosphäre.

      Richtig Sex gibt es in den abgetrennten Bereichen und da kann ich wählen, wie viel ich mir zumuten möchte. Will ich es sehen? Im Swinger-Club ist es erlaubt, zuzuschauen! Da erlebt man alles: BDSM, Gangbang, schöne Körper, Geschlechtsverkehr, erotische Klamotten ...

      Was trägt Frau zu diesem Ereignis? Du musst Dir nicht extra etwas dazu kaufen. Das kleine Schwarze, ein Sommerkleidchen (es ist warm in den Clubs), schöne Dessous, High Heels (keine Straßenschuhe), halterlose Strümpfe ...
      Schon allein das ist ein tolles Gefühl, so herumzustakseln, mit den weiblichen Reizen zu spielen, wo darf man das sonst schon - - -
      :P Was ich weiß macht mich heiß!
      ...Eure Berichte finde ich sehr anschaulich und ermutigend dargestellt, mir fehlt tatsächlich diese Erfahrung noch völlig.
      Ich glaube bei nächster Gelegenheit werde ich das mal ins Auge fassen....
      wer weiss denn ob es Deutschlandweit eine Liste mit angenehmen Clubs speziell für die Weiblichkeit gibt?

      Bin gespannt......
      ...follow your own way.... :) :love:
      na toll, ich war auch schon ein paar Mal!! Und ja ich fands immer klasse, genau was Du sagst redlight, auch ich hab mich immer total sicher gefühlt und wurde ganz nebenbei zur Königin des Dschungels. Denn das Gefühl begehrt zu werden ist hier einfach noch stärker als draußen gegeben. Ich kann auch nur dastehen und zugucken. Ich wußte gar nicht wie sehr mich das antörnt was ich zuvor noch abgelehnt hatte. Essen und trinken kannst Du soviel Du willst. Echt entspannt. Ich bin mal mit nem lover dort gewesen. Der war sooo stolz, dass sich endlich mal ne Frau traute mit ihm dorthin zu gehen. Also es war ein voller Erfolg das erste Mal und das beste dort finde ich ist, dass niemand lügt und man die Geschichten hört wie sie in Wahrheit sind. Da fallen alle Masken. Allerdings muss sich Frau gut abgrenzen können. Also geh am besten mit vertrauensvoller Begleitung und positiven Affirmationen da rein.
      Hannabee, das 'Avarus' in Berlin kenne ich auch
      (s. RedLight)

      In Berlin gibt es einen wunderschönen Club, das Avarus, da ist Sonntag Abends "Schoko-Sauna", herrlich: Heiße dunkle Schokolade, die man auf seinen Körper streicht - oder natürlich streichen lässt von vielen Händen in der engen Dampfsauna - köstlich ...

      Es ist meiner Erfahrung nach in Berlin der schönste, gemütlichste, frauensexfreundlichste Club - und darüber hinaus gibt es noch viele andere ...
      Solltest Du mal nach Berlin kommen, so können wir uns gerne gemeinsam ins erotische Nachtleben stürzen <3
      Something inside me - loves something inside you (Janin Devi) :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „SHE LOVES“ ()

      Das geht auch vollkommen ohne. In Badelatschen geht es auch :* . Man ist soundso in der Sauna, in der Dampfsauna zum Schokogenuss, im Whirlpool oder unter der Dusche, um sich mit Salz abzureiben ... und kann dann mit Badetuch um den Körper an die Bar sitzen - auch den ganzen Abend ...
      Something inside me - loves something inside you (Janin Devi) :love:
      So, Ihr verabredet Euch alle in Berlin - da war mein Tipp ja gar nicht schlecht :evil: .

      Wünsche Euch viel Spass zusammen: Hannabee und Gila und SHE LOVES - in welcher Kombination auch immer Ihr ausgehen werdet !

      Bin leider viel zu selten in dieser schönen Stadt.

      :P Was ich weiß macht mich heiß!
      Ich kann ja nochmals etwas plaudern von einem sehr speziellen Abend:

      Also, ich war unterwegs mit einem Bekannten, der - da er mich einen Abend lang mit einer verwöhnenden Ganzkörpermassage beschenkt hatte - noch etwas gut hatte bei mir. Er wünschte sich einen gemeinsamen Besuch in einem Swingerclub. Da ich damals noch recht unerfahren war - aber experimentierfreudig - kam mir die Anfrage gerade recht.

      Es war ein kleiner Club, anwesend waren viele Männer - und ich als EINZIGE Frau. Der Betreiber führte uns durch die Räume und zeigte uns alles, da wir Neulinge in dem Club waren. Dann setzten wir uns an die Bar, um etwas zu trinken. Es klingelte immer wieder an der Tür - und herein kamen NUR Männer =O . Sobald ich den Fuß vom Barhocker nahm und Anstalten machte, aufzustehen, sprangen die Jungs an der Bar ebenfalls auf - ich bekam regelrecht Panik ;( . Also Fuß zurück und wieder brav hingesetzt - sagte ich mir - und noch ein Glas Prosecco trinken .... mein Bekannter bot mir an, dass wir gehen könnten, wenn ich mich so panisch fühlen würde. Doch ich wollte nicht so schnell aufgeben 8) . Ein zweites Gläschen und so langsam gewöhnte ich mich an die Atmosphäre.
      [ACHTUNG: Alkohol zu trinken kann man sich nur erlauben, wenn man trotzdem einen klaren Kopf behält]

      Und dann war es soweit, ich hatte Mut genug und wir gingen in den Spielbereich. Dort gab es einen kleinen Raum mit einer Liebesschaukel - eine Liebesschaukel, wow, das kannte ich noch nicht und war neugierig. Ich schwang mich hinauf, schloß die Augen, überließ mich dem Körpergefühl der Penetration - - - und in den kleinen Raum drängten sich einige Männer zum Zuschauen, viele standen in der Tür oder dahinter ... es war ja wenig Platz. Einige streichelten mich an Brüsten und Bauch, ich ließ sie teils gewähren, teils nahm ich ihre Hand mit einer klaren Geste weg - und sie gehorchten.
      Mein Bekannter kam nicht so recht in Stimmung - bei den vielen Zuschauern, und er gab auf. Nun, was tun - ich war jetzt richtig heiß und wollte das nicht akzeptieren - - - dass es jetzt vorbei sein sollte ...

      Da kam mir der Gedanke: Eine einmalige Chance, um eine Gangbang zu probieren - was hat das Schicksal da für mich vorgesehen ?( ? Bisher nur eine Phantasie ... sollte ich das nun erleben können?

      Ich besprach mich mit meinem Bekannten, ob er auf mich aufpassen würde, dass die Männer unbedingt Kondome benutzten. Dem stimmte er zu. Und dann gings los: Ein wunderschöner Kerl war der erste, das machte richtig Spass, ich schloß die Augen, fühlte mich sicher und hatte tollen Sex in der Liebesschaukel ... irgendwann hörte er auf - ich war verwundert - anscheinend wollte er anderen den Zutritt gewähren, er ging. Ich schaute mich fragend um, aber da war keiner mehr, der weiter machen wollte. Nur gucken wollten sie ... und an sich herum spielen. Tja, so ist das mit den Männern, die sind oft in ihrer Phantasie gefangen ... ein seltsames Erlebnis.
      Na, was soll's, ich hüpfte von meiner Schaukel und wir zwei verkrümelten uns in eine Ecke des Clubs und ich machte ihm zur Belohnung für seinen Beschützerdienst eine tolle Penismassage :evil: , das schätze er sehr.

      Und ich konnte auf meiner 'Erfolgsliste' bei Gangbang ein Häkchen setzen :* und war mächtig stolz auf mich, dass ich diesen Abend so gut gemeistert hatte. Mein Horizont hatte sich erweitert, Schranken waren gefallen ... ein gutes Gefühl <3
      :P Was ich weiß macht mich heiß!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „RedLight“ ()

      Wahnsinn - Du bist ja mutig RedLight :!:

      Da sind meine Erlebnisse ja harmlos dagegen ...
      ... vielleicht sollte ich mich auch mehr trauen ...

      Und ich konnte auf meiner 'Erfolgsliste' bei Gangbang ein Häkchen setzen

      und ja, so eine innere Liste habe ich auch, mit Dingen, die ich mal erleben möchte - aber manches Mal weiß ich gar nicht, ob ich es wirklich erleben will - oder ob es Phantasie bleiben soll ...
      Something inside me - loves something inside you (Janin Devi) :love:
      Danke SHE LOVES, den Ball hat mir das Leben zugespielt.

      Ich habe mich damals so sicher gefühlt weil ich in Begleitung war, ich konnte dem Bekannten vertrauen und doch stand er mir nicht so nah, dass er eifersüchtig gewesen wäre, er war ganz entspannt. Wir hatten ja kein Liebesverhältnis miteinander, das war für diese Geschichte sehr von Vorteil. Wie sonst könnte man eine Gangbang erleben? Mit dem Partner geht so was ja meist nicht, da sind zu viele Gefühle im Spiel ... das gibt nur Streß. Und alleine würde ich mich das nie trauen, es gibt zu viele Männer, die es ohne Gummi versuchen würden X( .

      Auch wenn meine Gangbang nur eine kleine war, sie bestand ja nur aus 2 Männern, war es trotzdem cool, denn ich war offen für mehr, an mir lag es nicht :S
      :P Was ich weiß macht mich heiß!
      GANGBANG - puuh, irgendwie schaudert es mich bei dem Gedanken und andererseits erregt es mich.

      Meine Vorstellung davon ist in der Natur, im Sommer, an einem See, bei Nacht, mit Lagerfeuer, tollen Männern, Trommeln, mehreren Frauen ...
      Something inside me - loves something inside you (Janin Devi) :love: