Tantramassagen

      Tantramassagen

      Es ist wunderschön Männern und Frauen Tantramassagen zu geben. Ich nenne sie Tantraheilmassagen.
      Ich mag es tief in die Körper hinein zu spüren und das zu geben, was wichtig ist, demzufolge ist jede Massage anders.
      Wunderbare Feedbacks erhalte ich von Frauen und Männern, unteranderem höre ich oft, dass ich Zauberhände habe.
      Vielen lieben Dank für diese schönen Geschenke. <3
      Liebe Sibela321,
      manchmal beneide ich mich selbst ob der außergewöhnlichen Erfahrungen, die ich nunmehr schon oft im Rahmen einer Tantra Massage erleben durfte. Es nährt mich und bestärkt mich in der Überzeugung, dass ich bei mir noch viel Schönes entdecken und befreien kann.

      Eine Tantra Massage ist für mich wie eine Sinfonie, mal verspielt und dann temporeich, mal tiefe Sinne bewegend und dann wieder wie ein Lobgesang auf die Zärtlichkeit und intime Nähe. Fast jedes Mal ein großes Fest, das alles hatte, was zu einem Fest dazu gehört: Freude am Leben, Sinnlichkeit, Ausgelassenheit, Lust und Erotik.
      Ein Geschenk für mich – überreicht von magischen Händen.

      Die bei der Tantra Massage Beteiligten begegnen sich in tiefem Respekt und Wertschätzung einander gegenüber. Manche nennen das „Transpersonale Begegnung“. Insofern – und das haben mir eine Reihe von Tantra Masseurinnen bestätigt – verschwimmen die Rollen Nehmender und Gebender ein Stück weit. Vielfach ist
      für den aktiven, massierenden Beteiligten die Massage ebenso erfüllend, wie für den passiv die Massage Nehmenden.
      Also auch ein Geschenk für den Tantra Masseur oder die Masseurin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Horus“ ()