Spaß beim Sex in den Wechseljahren

      Spaß beim Sex in den Wechseljahren

      Hallo,

      ich bin 57 und mitten in den Wechseljahren.
      Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Sex wie jetzt.

      Ich verstehe überhaupt nicht, was die anderen Beiträge hier zu den Wechseljahren erklären wollen.
      Es gibt wissenschaftliche Berichte, dass die Libido der Frau in den Wechseljahren sogar stärker wird, während sie beim Mann in diesem Alter zurück geht. Muss frau den Jungs eben ab und zu ein bisschen auf die Sprünge helfen. In dem Alter haben wir ja lange genug geübt, um seine Knöpfe bedienen zu können.
      :D
      Warum sollte ich jetzt weniger Spaß haben?
      Ich Gegenteil, ich kann viel unbeschwerter genießen.
      Ich bin fit, ich bin geistig gelassen, der Stress prallt viel eher an mir ab, ich kann also los lassen, wann immer ich los lassen will.

      Also bitte, redet Euch bloß nicht selber ein, dass jetzt Schluss mit dem heißen Sex ist, nur weil Ihr ein bisschen älter geworden seid und Euch ab und zu die Hitze überfällt.

      Biggi A.
      Älter wird man von alleine, für Optik, Fitness und Gesundheit muss man was tun!!
      Liebe BiggiA.,wenn Deine Kommentare zu so manchen Beiträgen humorvoll, bzw. bereichernd sein sollen, dann will ich mich gerne mit Dir über Deine positive Sichtweise zu Sex in den Wechseljahren und so manchen anderen Hinweisen von Dir freuen. Ich glaube aber, das man a) nicht jeden wissenschaftlichen Bericht der sagt, dass es Probleme mit der Sexualität in den Wechseljahren gibt, als auch b) Ängsten oder Scham, Organsmusproblemen oder die Schwierigkeiten offen mit dem Partner sprechen zu können, einfach als nicht vorhanden ansieht, weil man selbst damit keine Probleme hat. Nochmal ehrlich, ich freue mich für Dich, dass es mit Deiner Sexualität so prolemlos zu laufen scheint und ich bin sehr an deinen positiven Berichten interessiert aber ich verstehe dieses Forum auch als gute Möglichkeit mich mit anderen Frauen über Sorgen und Nöte offen auszutauschen, ohne das Frau sich durch deine Kommentare nicht ernst genommen fühlt. Nix für ungut ;)
      Hallo Tanzfee,

      Du missverstehst mich.
      Glaube versetzt ja bekanntlicher weise Berge. Und wenn ich schon vorher glaube, dass mit 50 alles vorbei ist, dann wird es auch vorbei sein, weil ich eine andere Möglichkeit gar nicht mehr in Betracht ziehe.
      Deswegen mein Rat, sich von niemanden einreden lassen, dass es keinen Spaß mehr machen wird. Ich kenne verdammt viele Frauen, die mit 60 noch riesigen Spaß dabei haben.
      Lasst Euch überraschen. Und wenn es mal keinen Spaß macht, dann nicht sofort sagen "siehste, das sind jetzt doch die Wechseljahre." Auch vorher hat es ab und zu keinen Spaß gemacht. Auch mal ein paar Tage länger. Da hat frau dann aber nachgedacht und überlegt, was kann ich ändern, was läuft falsch. Die gleichen Gründe kann es jetzt immer noch geben, es müssen nicht die Wechseljahre sein.

      Das sollte meine Aussage sein.

      Biggi
      Älter wird man von alleine, für Optik, Fitness und Gesundheit muss man was tun!!
      Liebe Tanzfee und Biggi,

      ganz bewusst spreche ich Euch jetzt beide an, die eine kenne ich, die andere nicht....
      und zum Verständnis, ich bin 58, die Wechseljahre liegen so gut wie hinter mir, darum geht es mir hier primär aber nicht.

      Sondern darum, das jede Frau hier ihre Erfahrung mitteilen darf ohne von anderen dafür Unverständnis signalisiert zu bekommen, nur weil sie selbst eine andere Erfahrung hat.
      Und da, meine Sicht, gönnt wohl so ziemlich jede der anderen ihre und interessiert sich auch dafür von anderen Sicht- und Erfahrungsweisen zu profitieren (siehe Beitrag von Tanzfee).
      Doch Allgemeinplätze und Vermutungen "wenn ich schon vorher glaube, dass mit 50 alles vorbei ist" (wer hat das hier in den Raum gestellt?) sind nicht hilfreich.
      Schon eher die Erfahrung, Biggi, das Deine Sexualität wohl geradezu erblüht in den späten Jahren. Schön. Kann ja Mut machen, hören/lesen wir gerne konkret mehr wenn es passt.

      So ist es aber eben nicht bei jeder, aus ganz unterschiedlichen Gründen, und da kommt so ein Rat ins Blaue ("sich nichts einreden zu lassen") ohne die Sachlage zu kennen eben auch nicht so gut.

      Ich hoffe auf fruchtbare weitere Beiträge hier und wünsche allen eine für sie passende sexuelle Erfüllung!

      Sonnige Grüße aus dem Süden.

      Hannabee
      ...follow your own way.... :) :love:
      Hallo Ihr Lieben,
      zurück aus dem Urlaub muss ich mich unbedingt auch zu diesem "heißen Thema" äußern. Als (fast) lebenslängliches Bündel von Lust haben selbst mich als Tantralehrerin die Wechseljahre so schrecklich schachmatt gesetzt, dass ich aktuell nur noch die sanfte Vereinigung leben kann. Der bloß erigierte Penis in mir fühlt sich an wie ein brennender Dolch. Die Schleimhäute sind trocken und bis jetzt mit nichts zu erwecken gewesen. Die Libido ist stark gesunken, so dass ich mich fast nicht mehr wiedererkenne. Die Hormone: tief im Keller. Gleichzeitig kann ich bestätigen, dass es sehr viele lustvolle und üppig liebende Wechseljahresfrauen gibt. Das gönne ich denen von ganzem Herzen. Vor ca. vier Jahren habe ich im Magazin Connection meinen Aufschrei der Verzweiflung in einem Artikel zusammengefasst. Seither bin ich ununterbrochen auf der Suche nach Lösungen und fleißig am Ausprobieren, um die Lustfrau zurückzugewinnen, denn ich wollte ja ursprünglich einmal beweisen, dass jede Frau bis ins hohe Alter geil und lustvoll leben und lieben kann. Ich habe verschiedene Hypothesen aufgestellt und überprüfe sie immer wieder in Gesprächen mit anderen Frauen. Es scheint so zu sein, dass Frauen, die Kinder auf natürliche Weise geboren haben und dann in den Wechseljahren wieder etwas enger werden, keine oder weniger Probleme mit Schmerzen beim Sex bekommen. Ich selbst hatte einen Kaiserschnitt, war schon immer sehr eng und mein Mann gut bestückt - was in den herrlichen Sexjahren prima war. Aktuell habe ich eine tolle Frauenärztin, die nach Dr. Rimkus arbeitet (ich habe von ihm im Forum berichtet), gefunden, die mir alle Hoffnung der Welt gemacht hat, dass wir das Desaster wieder hinkriegen. Sobald ich Zeit habe - und die ersten Erfahrungen mit ihrer Therapie hinter mir - werde ich hier ausführlich berichten. Denn auch ich bin der Meinung, dass Lust lebenslänglich dauern sollte.
      Meine Erfahrung dazu, was das Unterbewußtsein mit mir gemacht hat. Ich hatte vor drei Jahren ein Hautproblem im Schambereich und auf der Kopfhaut, fing mit einer stecknadelkopfgroßen Stelle im Schambereich an und weitete sich dann immer mehr aus. Ich habe alles ausprobiert, es half nur Cortison und das für mich als Heilpraktikern, geht gar nicht.
      Dann habe ich mich in Hans verliebt, in dessen Praxis ich gegangen bin um Hilfe zu erfahren. Nach den ersten Küssen mit Hans verschwand mein Hautproblem innerhalb einer Woche. Dann habe ich mich vernunftmäßig wieder für meinen Mann entschieden und meine Hautproblem kehrte innerhalb weniger Tage zurück. Dann habe ich mich nach Wochen ganz für Hans entschieden und es verschwand über Nacht. Ich habe die ganze Nacht den Heilungsprozess zwischen den Beinen mitbekommen, es war am kribbeln und rumoren, morgens vorm Spiegel sah ich keine Schuppen mehr, nur rosig schimmernde, neue Haut. Meine Hautgeschichte hat mir nur den Mut gegeben den Weg zu gehen, den ich heute gehe.
      ich wollte damit sagen, ich wusste schon seit Jahren, das ich zu wenig Zuwendung und Zärtlichkeit von meinem Mann bekam, es auch oft angesprochen habe, aber er sah keinen Grund etwas zu ändern, oder sich Hilfe zu holen. Ihm fehlte nichts, mir immer mehr, aber mein Erziehung lies es nicht zu, zuviel zu verlangen. Ich bin mit dem Glaubenssatz groß geworden, man kann nicht alles haben und man muss mit dem zufrieden sein was man hat
      Hier geht's weiter.....
      der nächste Glaubenssatz, ich hatte meinem Mann die Treue versprochen, das wollte ich nicht brechen. Das dritte Problem, mein Selbstwert, meine Versagensangst, es ist meine zweite Ehe, war ich Beziehungsunfähig, schon wieder kriegst du es nicht hin. Das größte Glaubensmuster, was mich heute noch ca. 20% im Griff hat, was vor 2 Jahren 80% war, ist das von meiner Mutter, was sollen die Leute sagen?
      so sieht es aus, wenn uns die Sachen nicht bewusst sind, oder wir nicht den Mut haben, es zu verändern. Ich habe auch nicht den Mut, öffentlich zu meinen beiden Männern zu stehen, oder zu meiner Lust- und Orgasmusarbeit mit Regina, aber ich bleibe dran...
      liebe Regina, vielleicht möchte dein Unterbewußtsein nicht an deinem Versprechen der Treue mehr teilhaben und deine Yoni hat zugemacht, weil sie es anders möchte???? Dein Bewusstsein sagt vielleicht auch das geht nicht, dann verliere ich meinen Mann, oder dann versage ich mal wieder. Immerhin ticken wir zu 90% unbewusst und nur 10% bewusst, aber wem erzähle ich das.........
      Liebe Katze,
      danke für Deine offenen Worte. Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Aber bei mir scheint es anders zu sein. Ich liebe und begehre meinen Mann auch nach 20 Jahren immer noch sehr. Zudem ist er der zärteste Mann der Welt und ein wunderbar einfühlsamer Liebhaber, und ich bin noch nie zu kurz gekommen. Auch er liebt mich so sehr, dass er es sogar eine Weile geschafft hat, mit nur halb erigiertem Lingam Liebe mit mir zu machen, damit mir nichts weh tut. Da ich das Problem auch von anderen Frauen schon in Hülle und Fülle exakt gleich gehört habe und gerade just wieder mit einer sehr erfahrenen Frauenärztin gesprochen habe, bin ich mir sicher, dass es tatsächlich aufgrund der durch Hormonmangel schwindenden Schleimhäute in den Wechseljahren entsteht, die - so sagt meine Frauenärztin - wieder komplett aufgebaut werden können. Meine Schleimhaut ist so dünn geworden, dass die darunter liegenden Nervenenden sozusagen "blank" liegen - halt gerade um den Eingang herum tut es dann teuflisch weh. Ich erinnere mich, dass in früheren Jahren bei Vorträgen öfter Frauen zu mir kamen mit diesem Thema und ich auch immer dachte, es sei entweder eine sexuelle Blockade oder etwas Seelisches. Da hat mich das Leben, besonders mein eigenes, eines Besseren belehrt und wieder ein Stück weiser und demütiger gemacht. Natürlich kann ich nicht ausschließen, dass mit einem anderen Mann mit kleinerem Penis "es noch funktionieren würde" - und sicherlich gäbe der Schwung des Unbekannten auch der Libido wieder Auftrieb. Aber nichts in mir verlangt danach. Wir werden sehen. Das Leben kennt den Weg und wird ihn - wie immer - freundlich weisen.
      Herzensgrüße
      Regina
      So, Ihr lieben Frauen,
      endlich komme ich dazu, Euch mein Wechseljahre-Liebeswunder mitzuteilen!!! Es geht wieder! Sex funktioniert wieder völlig schmerzfrei nach nunmehr vier Jahren! Ist es zu fassen? Meine Frauenärztin (jung, kompetent und engagiert) hatte recht: Die durch Hormonmangel geschrumpfte Schleimhaut kann wieder satt aufgebaut werden. Bei jeder Vereinigung staune ich erneut: Nichts tut mehr weh, kein lodernder Feuerbrand mehr zwischen meinen Beinen!
      Und so geht es:
      Meine Frauenärztin hat mir eine Estriolcreme auf Mandelölbasis verschrieben, die in der Donau Apotheke
      http://www.donau-apotheke-neuburg-app.de
      speziell auf Rezept angerührt und zugeschickt wird. Zwei bis drei Wochen lang schmiert man vor dem Schlafengehen eine haselnussgroße Menge auf die Yoni und um den Eingang herum, danach alle 2 Tage. Nun heißt es, Geduld zu haben, denn der Aufbau der Schleimhaut dauert ein halbes Jahr. Dann aber ist das Wunderwerk vollbracht: Sex tut nicht mehr weh. Ab jetzt noch 2-3 mal pro Woche "schmieren" bzw. mehr oder weniger - je nach individuellem Bedarf.
      Diese Empfehlung ersetzt nicht den Besuch bei der Frauenärztin/ dem Frauenarzt. Es ist eine Information und frohe Botschaft für alle Frauen, die Schmerzen beim Sex haben!
      Das ist ja eine Freude, dass die Hormonsalbe wirkt! Meine Glückwünsche :thumbsup: !

      Estriol ???
      Das ist kein naturidentisches Hormon?
      Schmerzen beim Sex in den Wechseljahren
      Hat die Rimkus-Therapie nicht geholfen?

      Und was ist mit den Nebenwirkungen und Warnhinweisen?
      onmeda.de/Wirkstoffe/Estriol/warnhinweise-medikament-10.html

      "Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
      • Durch die Anwendung des Wirkstoffs in Form von Salben wird die Reißfestigkeit von Kondomen beeinträchtigt.
      • Es besteht ein erhöhtes Brustkrebs-, Eierstockkrebs- und Schlaganfall-Risiko."
      ...aufstehen, Krönchen richten :whistling: , weiter schreiten...
      Liebe Cashmere,

      die körpereigenen Estrogene sind eine ganze Gruppe verschiedener Einzelsubstanzen. Estradiol ist die Hauptsubstanz, Estriol und Estron sind weitere wichtige Substanzen der Gruppe. Estriol ist also naturidentisch, wenn Du es kaufst und benützt. Und es ist auch bekannt, dass es durch Auftragen an und in der Yoni die Scheidentrockenheit mindert.
      Regina schrieb ja, dass es nach einigen Monaten nur noch zwei- bis dreimal pro Woche verwendet werden muss. Also nicht unbedingt vor dem Sex, dann hält das kondom :D .

      Liebe Regina,

      mich interessiert noch, welche Wirkung-en sich durch die Einnahme der Rimkus-Kapseln ergeben hat-ben. Könnten die Kapseln nicht auch dazu beigetragen haben?
      Liebe Cashmere,
      die Rimkus Hormone haben meinen Hormonhaushalt auf ideale Werte gebracht und meine Schlafprobleme gelöst. Die Estriolcreme wird in einer speziellen Apotheke angerührt und ist kein Östrogen, sondern ebenfalls ein naturidentisches Hormon.

      Eine Antwort noch an Solveig,
      ja die Rimkus Kapseln haben sicherlich auch noch dazu beigetragen.
      Liebe Grüße
      Regina
      Liebe Alle,

      bei mir verhält es sich eben so, dass ich mit meinen 56 Jahren viel Lust verspüre und diese auch auslebe. Leider werde ich nicht mehr so feucht, dass es schmerzfrei funktionieren würde. Daher verwende ich Gleitgels (wasserbasiert und mit Aloe Vera) damit das besser klappt und nicht schmerzt. Gerade die Marke Loovara finde ich Top, diese gibt es bei Amazon: amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?_…re&field-keywords=loovara
      Ich würde auch sagen, dass es doch von Frau zu Frau ganz verschieden ist. Man kann doch nicht pauschal sagen, dass der Sex bei allen Frauen in den Wechseljahren gut ist ?!

      Bei meiner besten Freundin war es so, dass die und ihr Mann am Ende sogar Probleme gehabt haben..weil sie halt keine Lust hatte.
      Bei mir ist es so; dass mein Partner und ich gerne einiges ausprobieren.
      Wir haben auch einen erotikshop online gefunden wo wir auch tolle Toys gefunden haben.

      Man versucht halt alles um das Sexleben frisch zu halten.